Leistungsstufen - Italienischkurse 'full immersion'

Die einzelnen Leistungsstufen der Food For Mind's Sprachkurse sind mit den GEFR-Kompetenzniveaus vergleichbar

Elemantary Training [ ET ]

Sprachvorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

INHALTE 

Aufbau grammatischer Grundstrukturen - Systematischer Aufbau des Grundwortschatzes unter Einbeziehung fachspezifischen Grundvokabulars - Training in simulierter Realität am „runden Tisch“ zur Verbesserung des Hörverständnisses und der Reaktionsfähigkeit - Simulation alltäglicher unkomplizierter Arbeitssituationen - Unterhaltung mit Kollegen (Telefongespräche, einfache mündliche und schriftliche Mitteilungen) - Grundlegende landeskundliche Aspekte.

 

LERNZIELE 

Nach diesem Training ist der Teilnehmer erfahrungs-gemäß in der Lage, einfache Gespräche, auch am Telefon, zu führen (z.B. Informationen zur Person und zur Familie, Alltagssituationen), einfache allgemeine Texte zu verstehen, situationsadäquate Höflichkeitsformen anzuwenden. Weiterhin bewältigt er einfache Unterhal-tungen mit mehr als einem Gesprächspartner zeitgleich ohne große Stresssymptome, soweit es dabei um geläufige Dinge geht. 

Das durch dieses intensive Training erreichte Kenntnisniveau entspricht im Idealfall dem Kompetenz-niveau A2 der Common European Framework of Reference.

Advanced Training [ AT ]

AT setzt die Teilnahme am IT oder relativ gute Vorkenntnisse der italienischen Sprache (ca. 90-110 Std. Intensivunterricht) voraus.

 

INHALTE 

Erweiterung des Allgemein- und Fachwortschatzes - Übungen zur Vertiefung grammatischer Strukturen - Lektüre allgemeiner und Fachtexte mit anschließender Diskussion zur Verbesserung der Sprachfertigkeit - Übungen zum Erfassen von Daten, Berichten u. ä. - Verbesserung des Hörverständnis mit Hilfe von TV- bzw. Radio-Nachrichten - Wechselwirkung der eigenen sprachlichen Kommunikationsfähigkeit mit der der Gesprächspartner - Trainings zum “Switchen” zwischen Muttersprache und Italienisch.

 

LERNZIELE 

Durch dieses Training erreicht der Teilnehmer ein sprachliches Kenntnisniveau, das ihn dazu befähigt, die Hauptinhalte komplexer Texte und abstrakter Themen zu erfassen und im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen zu führen. Er kann sich im allgemeinen Kontext spontan und fließend mit Muttersprachlern verständigen. Er kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu bestimmten Fragen erklären und Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben. Er ist in der Lage, zwischen Muttersprache und Italienisch ohne große Mühe zu wechseln. Das erreichte Sprachkenntnisniveau entspricht im Idealfall dem Kompetenzniveau B2 der Common European Framework of Reference.

Intermediate Training [ IT ]

Dieses Training erfordert die Teilnahme am ET oder aber relativ gute Grundkenntnisse der italienischen Sprache (ca. 50-60 Std. Intensivunterricht).

 

INHALTE 

Erweiterung des Allgemein- und Fachwortschatzes - Erweiterung und Vertiefung grammatischer Strukturen - Simulationen zu allgemeinen und berufsorientierten Gesprächen - Übungen zur sprachlichen Bewältigung nicht allzu schwieriger Situationen (z. B. Kritik, kleine Konflikte, Missverständnisse) - Übungen zur Erstellung von Geschäftsbriefen, Berichten, Präsentationen - Lesen und Bearbeitung von Fachzeitungsartikeln, die das eigene Arbeitsfeld betreffen.

 

LERNZIELE 

Ziel dieses Trainings ist es, den Teilnehmer in die Lage zu bringen, sich in den meisten Gesprächssituationen (Arbeit, Freizeit, usf.) ausreichend korrekt und flüssig sprachlich zu behaupten, Gespräche mittleren Schwierigkeitsgrades recht gut zu meistern, sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete zu äußern. Ziele, besonders im Arbeitsbereich, darlegen. Vorschläge, Ansichten, Pläne u.ä. begründen und erklären. Der Teilnehmer wird befähigt über die Medien allgemeine Wirtschaftsentwicklungen und -tendenzen zu verfolgen und sich dazu zu äußern. Das erreichte Sprachniveau entspricht im Idealfall dem Kompetenzniveau B1 der Common European Framework of Reference.

Performing Training [ PT ]

Dieses Training setzt gute Vorkenntnisse (ca. 190 Std. Intensivkurs) sowie allgemeine landeskundliche Grundkenntnisse oder die Teilnahme am AT voraus.

 

INHALTE 

Erweiterung des Allgemein- und Fachvokabulars - Lektüre und Diskussion von Fachartikeln - Übungen zur Darstellung sprachlich konsensfähiger Konzepte - Simulation von anspruchsvollen Gesprächen mit Mitarbeitern, Kunden u. ä. - Sensibilisierung für Körpersprache und Untertöne - Übungen zur sprachlichen Bewältigung Verhandlungs- bzw. kritischer Arbeitssituationen.

 

LERNZIELE 

Teilnehmer, die dieses Sprachniveau erreicht haben, sind erfahrungsgemäß in der Lage, die fachliche Kompetenz auch am Einsatzort aus sprachlicher Sicht umzusetzen. Sie können ein breites Spektrum anspruchsvoller Texte verstehen, implizierte Bedeutungen erfassen, sich spontan, fließend und korrekt ausdrücken. Wortschatzlücken treten seltener auf. Sie sind in der Lage, die Fremdsprache im gesellschaftlichen wie im beruflichen Leben wirksam und flexibel zu gebrauchen. Z.B. mehreren gleichzeitig sprechenden Muttersprachlern, wie es in einer typischen Gesprächsituation der Fall sein kann, zu folgen und darauf zu reagieren. Sie können sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen anwenden. Die durch dieses Training erreichte sprachliche Kompetenz entspricht im Idealfall dem Kompetenzniveau C1 der Common European Framework of Reference. Dieses Training kann bis C2 erweitert werden.